FANDOM


1910-1920 Bearbeiten

  • 1912: Vampyrdanserinden (Regie: August Blom)
  • 1913: The Vampire (Regie: Robert G. Vignola)
  • 1915: A Fool there was (Regie: Frank Powell)
  • 1915: Les Vampires (Regie: Louis Feuillade)

1921–1930 Bearbeiten

  • 1922: Nosferatu, eine Symphonie des Grauens (Regie: Friedrich Wilhelm Murnau)
  • 1923: Drakula halála (Regie: Károly Lajthay)
  • 1927: Um Mitternacht (London After Midnight), (Regie: Tod Browning)

1931–1940 Bearbeiten

  • 1931: Dracula (Regie: Tod Browning) - (englische Version)
  • 1931: Drácula (Regie: George Melford) - (spanische Version)
  • 1931: Vampyr - Der Traum des Allan Grey (Regie: Carl Theodor Dreyer)
  • 1932: Boo (Regie: Albert DeMond)
  • 1933: The Vampire Bat (Regie: Frank A. Strayer)
  • 1935: Das Zeichen des Vampirs (Mark of the Vampire), (Regie: Tod Browning)
  • 1936: Draculas Tochter (Dracula's Daughter) (Regie: Lambert Hillyer)
  • 1940: The Devil Bat (Regie: Jean Yarbrough)

1941–1950 Bearbeiten

  • 1943: Draculas Sohn (Son of Dracula) (Regie: Robert Siodmak)
  • 1944: Frankensteins Haus (House of Frankenstein) (Regie: Erle C. Kenton)
  • 1944: The Return of the Vampire (Regie: Lew Landers, Kurt Neumann)
  • 1945: Draculas Haus (House of Dracula) (Regie: Erle C. Kenton)
  • 1945: Le Vampire (Regie: Jean Painlevé)
  • 1948: Abbott und Costello treffen Frankenstein (Abbott and Costello Meet Frankenstein), (Regie: Charles Barton)

1951–1960 Bearbeiten

  • 1953: Drakula Istanbulda (Regie: Mehmet Muhtar)
  • 1957: Blood of Dracula (Regie: Herbert L. Strock)
  • 1957: El Vampiro (Regie: Fernando Mendez)
  • 1958: Der Dämon mit den blutigen Händen (Blood of the Vampire), (Regie: Henry Cass)
  • 1958: Dracula (Regie: Terence Fisher)
  • 1958: Plan 9 from Outer Space (Regie: Ed Wood)
  • 1959: Schlechte Zeiten für Vampire (Regie: Stefano Vanzina)
  • 1960: (Die Stunde, wenn Dracula kommt (El maschera del demonio), (Regie: Mario Bava)
  • 1960: Dracula und seine Bräute (Regie: Terence Fisher)
  • 1960: Und vor Lust zu sterben (Et mourir de plaisir), (Regie: Roger Vadim)

1961–1970 Bearbeiten

  • 1961: Vampire gegen Herakles (Regie: Mario Bava)
  • 1962: Der Kuß des Vampirs (Regie: Don Sharp)
  • 1962: Die Rache des Vampirs (Regie: Roberto Mauri)
  • 1962: House on Bare Mountain (Regie: Lee Frost)
  • 1963: Der Fluch der grünen Augen (Regie: Akos v. Rathony)
  • 1963: Die drei Gesichter der Furcht (Regie: Mario Bava)
  • 1964: Batman Dracula (Regie: Andy Warhol)
  • 1964: Die Todeskarten des Dr. Schreck (Regie: Freddie Francis)
  • 1964: The Last Man on Earth (Regie: Sidney Salkow)
  • 1965: Blut für Dracula (Regie: Terence Fisher)
  • 1965: Die Gruft der toten Frauen (Regie: Lance Comfort)
  • 1965: Orgy of the Dead (Regie: Stephen C. Apostolof)
  • 1965: Planet der Vampire (Regie: Mario Bava)
  • 1966: Die toten Augen des Dr. Dracula (Regie: Mario Bava)
  • 1966: Tanz der Vampire (Regie: Roman Polanski)
  • 1967: Batman Fights Dracula (Regie: Leody M. Diaz)
  • 1967: Das Geheimnis der Todesinsel (Regie: Mel Welles)
  • 1967: Die Vampire des Dr. Dracula (Regie: Enrique L. Equiluz)
  • 1967: Die Vergewaltigung des Vampirs (Regie: Jean Rollin)
  • 1967: Frankensteins Monster-Party (Regie: Jules Bass)
  • 1967: Zinda Laash (Regie: Khwaja Sarfaraz)
  • 1968: Der Todesengel (Regie: Frederic Goode)
  • 1968: Dracula und seine Opfer (Regie: Al Adamson)
  • 1968: Draculas Rückkehr (Regie: Freddie Francis)
  • 1969: Wie schmeckt das Blut von Dracula (Regie: Peter Sasdy)
  • 1969: Das Lustschloß der grausamen Vampire (Regie: Jean Rollin)
  • 1969: Dracula jagt Frankenstein (Regie: Tulio Demicheli)
  • 1969: Goke – Vampir aus dem Weltall (Regie: Satou Hajime)
  • 1969: Jonathan (Regie: Hans W. Geissendörfer)
  • 1969: Totentanz der Vampire (Regie: Peter Duffell)
  • 1970: Beiß mich, Liebling (Regie: Helmut Förnbacher)
  • 1970: Blut an den Lippen (Regie: Harry Kümel)
  • 1970: Comtesse des Grauens (Regie: Peter Sasdy)
  • 1970: Curse of the Vampires (Regie: Gerardo de Leon)
  • 1970: Dracula, Nächte des Entsetzens (Regie: Roy Ward Baker)
  • 1970: Gebissen wird nur nachts (Regie: Freddie Francis)
  • 1970: Gruft der Vampire (Regie: Roy Ward Baker)
  • 1970: Junges Blut für Dracula (Regie: Bob Kelljan)
  • 1970: Nachts, wenn Dracula erwacht (Regie: Jess Franco)
  • 1970: Schloß der Vampire (Regie: Dan Curtis)

1971–1980 Bearbeiten

  • 1971: Circus der Vampire (Regie: Robert Young)
  • 1971: Die sieben Pranken des Satans (Regie: Bob Kelljan)
  • 1971: Dracula im Schloß des Schreckens (Regie: Antonio Margheriti)
  • 1971: Dracula's Bluthochzeit mit Frankenstein (Regie: Al Adamson)
  • 1971: Draculas Hexenjagd (Regie: John Hough)
  • 1971: Nacht der Vampire (Regie: Leon Klimovsky)
  • 1971: Nur Vampire küssen blutig (Lust for a Vampire) (Regie: Jimmy Sangster)
  • 1971: Requiem for a Vampire (Regie: Jean Rollin)
  • 1971: The Velvet Vampire (Regie: Stephanie Rothman)
  • 1971: Vampyros Lesbos – Erbin des Dracula (Regie: Jess Franco)
  • 1972: Blacula (Regie: William Craine)
  • 1972: Die Gruft des Grauens (Regie: John Hayes)
  • 1972: Die Nacht der offenen Särge (Regie: Jess Franco)
  • 1972: Dracula A.D. 1972 (Regie: Alan Gibson)
  • 1972: Horrortrip (Regie: Jose M. Elorrieta)
  • 1972: La fille de Dracula (Regie: Jess Franco)
  • 1972: Sieben Tote in den Augen der Katze (Regie: Antonio Margheriti)
  • 1972: The Deathmaster (Regie: Roy Danton)
  • 1972: The Dracula's Saga (Regie: Leon Klimovsky)
  • 1972: The Night of the Devils (Regie: Giorgio Ferroni)
  • 1973: Der Fluch der schwarzen Schwestern (Regie: Joseph W. Samo)
  • 1973: Der Schrei des Todes (Regie: Bob Kelljan)
  • 1973: Graf Dracula (Regie: Dan Curtis)
  • 1973: Die Zärtlichkeit der Wölfe (Regie: Ulli Lommel)
  • 1973: Dracula braucht frisches Blut (Regie: Alan Gibson)
  • 1973: Female Vampire – Erotikill (Regie: Jess Franco)
  • 1973: Lemora: Lady Dracula (Regie: Richard Blackburn)
  • 1973: Vlad, der Pfähler (Regie: Doru Năstase)
  • 1974: Andy Warhol's Dracula (Regie: Paul Morrissey)
  • 1974: Captain Kronos Vampirjäger (Regie: Brian Clemens)
  • 1974: Die 7 goldenen Vampire (Regie: Roy Ward Baker)
  • 1974: The Bat People (Regie: Jerry Jameson)
  • 1974: Vampira (Regie: Clive Donner)
  • 1974: Vampyres (Regie: Joseph Larraz)
  • 1974: Woodoo – Orgie des Grauens (Regie: Amando de Ossorio)
  • 1975: Blutsauger (Regie: Leon Klimovsky)
  • 1975: Lady Dracula (Regie: F.J. Gottlieb)
  • 1976: Die Herren Dracula (Regie: Edouard Molinaro)
  • 1976: Draculas Todesrennen (Regie: Charles Band)
  • 1976: Draculin (Regie: Juan Fortuny)
  • 1977: Martin (Regie: George A. Romero)
  • 1977: Rabid – Der brüllende Tod (Regie: David Cronenberg)
  • 1977: Zoltan – Draculas Bluthund (Regie: Albert Band)
  • 1978: Nosferatu – Phantom der Nacht (Regie: Werner Herzog)
  • 1978: Schwingen der Angst (Regie: Arthur Hiller)
  • 1979: Blutdurst (Regie: Rod Hardy)
  • 1979: Brennen muss Salem (Regie: Tobe Hooper)
  • 1979: Der Großstadtvampir (Regie: E.W. Swackhamer)
  • 1979: Dracula (Regie: John Badham)
  • 1979: Dracula (beißt jetzt) in Oberbayern (Regie: Carlo Ombra)
  • 1979: Liebe auf den ersten Biss (Regie: Stan Dragoti)
  • 1979: Liebling, du beißt gut (Regie: Philip Marshak)
  • 1979: Nocturna – ein zärtlicher Alptraum (Regie: Harry Tampa)
  • 1980: Draculas Ende (Regie: Dominic Paris)
  • 1980: Les Charlots contre Dracula (Regie: Jean-Pierre Desagnat; Jean-Pierre Vergne)
  • 1980: Movie Killer (Regie: Vernon Zimmermann)
  • 1980: The Monster Club (Regie: Roy Ward Baker)

1981–1990 Bearbeiten

  • 1981: Doctor Dracula (Regie: Al Adamson; Paul Aratrow)
  • 1981: Dynastie Dracula (Regie: Alfredo B. Crevenna)
  • 1981: Der Autovampir (Regie: Juraj Herz)
  • 1982: Strasek - der Vampir (Regie: Theodor Boder)
  • 1982: The Horror Star (Regie: Norman Thaddeus Vane)
  • 1982: The Living Dead Girl (Regie: Jean Rollin)
  • 1983: Begierde (Regie: Tony Scott)
  • 1983: Die unheimliche Macht (Regie: Michael Mann)
  • 1984: Kammer der Schrecken (Regie: Elly Kenner)
  • 1985: Die Einsteiger (Regie: Siggi Götz)
  • 1985: Die rabenschwarze Nacht – Fright Night (Regie: Tom Holland)
  • 1985: Krieg der Vampire (Regie: Juan Padrón)
  • 1985: Lifeforce – Tödliche Bedrohung (Regie: Tobe Hooper)
  • 1985: Transsylvania 6-5000 (Regie: Rudy DeLuca)
  • 1985: Wenn Vampire lieben (Regie: Grzegorz Warchol)
  • 1985: Zwei Vollidioten schlagen zu (Regie: Neri Parenti)
  • 1986: Einmal beißen bitte (Regie: Howard Storm)
  • 1986: Gothic (Regie: Ken Russell)
  • 1986: Liebe mit Biß (Regie: Jimmy Huston)
  • 1986: Ninja the violent Sorcerer (Regie: Bruce Lambert)
  • 1986: Nosferatu in Venedig (Regie: Augusto Caminito)
  • 1986: Vamp (Regie: Richard Wenk)
  • 1987: Nachtschicht (Regie: Jerry Ciccoritti)
  • 1987: Dinner with the Vampire (Regie: Lamberto Bava)
  • 1987: L.A. Midnight (Regie: Gregory McClatchy)
  • 1987: Monster Busters (Regie Fred Dekker)
  • 1987: Near Dark – Die Nacht hat ihren Preis (Regie: Kathryn Bigelow)
  • 1987: Nightmare Sisters (Regie: David DeCoteau)
  • 1987: Rampage – Anklage Massenmord (Regie: William Friedkin)
  • 1987: Salems Lot II – Die Rückkehr (Regie: Larry Cohen)
  • 1987: The Lost Boys (Regie: Joel Schumacher)
  • 1987: Vampir Party (Regie: Daniel M. Petersen)
  • 1988: Beverly Hills Vamp (Regie: Fred Olen Ray)
  • 1988: Der Biss der Schlangenfrau (Regie: Ken Russell)
  • 1988: Der Vampir aus dem All (Regie: Jim Wynorski)
  • 1988: Draculas Witwe (Regie: Christopher Coppola)
  • 1988: Graveyard Shift 2 (Regie: Jerry Ciccoritti)
  • 1988: Teen Vamp (Regie: Samuel Bradford)
  • 1988: Tödliche Lippen (Regie: Deran Serafian)
  • 1988: Waxwork (Regie: Anthony Hickox)
  • 1989: Midnight Cop (OT: Nick Night)(Regie: Farhad Mann)
  • 1989: Daughter of Darkness (Regie: Stuart Gordon)
  • 1989: I was a Teenage Zabbadoing (Regie: Carl Andersen)
  • 1989: Mein Nachbar, der Vampir (Regie: Tommy Lee Wallace)
  • 1989: Nightlove (Regie: Daniel Taplitz)
  • 1989: Sherlock Holmes – der letzte Vampir (Regie: Tim Sullivan)
  • 1989: Sundown – Rückzug der Vampire (Regie: Anthony Hickox)
  • 1989: The Lost Platoon (Regie: David A. Prior)
  • 1989: Vampire’s Kiss (Regie: Robert Bierman)
  • 1990: Dreamliners (Regie: David Blyth)
  • 1990: Iron Thunder (Regie: Dirk Campbell)
  • 1990: Rockula (Regie: Luca Bercovici)
  • 1990: Schrei in der Stille (Regie: Philip Ridley)

1991–2000 Bearbeiten

  • 1991: Mein Großvater ist ein Vampir (Regie: David Blyth)
  • 1991: Subspecies (Regie: Ted Nicolaou)
  • 1991: The Deadly Avenger (Regie: Robert Rundle)
  • 1991: Vampire in New York
  • 1992: Bloody Marie (Regie: John Landis)
  • 1992: Bram Stoker's Dracula (Regie: Francis Ford Coppola)
  • 1992: Buffy – Der Vampir-Killer (Regie: Fran Rubel Kuzui)
  • 1992: Children of the Night (Regie: Tony Randel)
  • 1992: Corman's Dracula (Regie: Fred Gallo)
  • 1992: Cronos (Regie: Guillermo Del Toro)
  • 1992: Pale Blood (Regie: V. Dachin Hsu; Michael W. Leighton)
  • 1992: Project Vampire (Regie: Peter Flynn)
  • 1993: Leif Jonker's Darkness
  • 1993: Midnight Kiss (Regie: Joel Bender)
  • 1993: Stephen King's Golden Tales (Regie: Michael Gornick)
  • 1993: Subspecies II – Bloodstone (Regie: Ted Nicolaou)
  • 1993: Subspecies III – Bloodlust (Regie: Ted Nicolaou)
  • 1993: Tale of a Vampire (Regie: Shimako Sato)
  • 1993: The many Faces of Dracula
  • 1994: Accumulator 1 (Regie: Jan Sverak)
  • 1994: Dracula (Regie: Mario Salieri)
  • 1994: Interview mit einem Vampir (Regie: Neil Jordan)
  • 1994: Nadja (Regie: Michael Almereyda)
  • 1994: Nosferatu – Vampirische Leidenschaft (Regie: Anne Goursaud)
  • 1994: The Addiction (Regie: Abel Ferrara)
  • 1995: Dracula – Tot aber glücklich (Regie: Mel Brooks)
  • 1995: Night Hunter (Regie: Rick Jacobson)
  • 1995: Vampire in Brooklyn (Regie: Wes Craven)
  • 1996: Frankenstein and Me (Regie: Robert Tinnell)
  • 1996: From Dusk Till Dawn (Regie: Robert Rodriguez)
  • 1996: Bordello of Blood (Regie: Gilbert Adler)
  • 1996: Kindred – Clan der Vampire (Regie: Peter Medak)
  • 1996: Macabre Pair of Shorts (Regie: Scott Mabbutt)
  • 1996: Vampirella (Regie: Jim Wynorski)
  • 1997: Besucher aus dem Jenseits – Sie kommen bei Nacht (Regie: Peter Werner)
  • 1997: Evil Creatures (Regie: Charles Band)
  • 1997: Pathos (Regie: Kevin Abosch)
  • 1997: Revenant - Sie kommen in der Nacht (Richard Elfman)
  • 1997: The Night Flier (Regie: Mark Pavia)
  • 1997: Vampire Journals (Regie: Ted Nicolaou)
  • 1998: Angel of the Night (Regie: Shaky González)
  • 1998: Blade (Regie: Stephen Norrington)
  • 1998: Bloodsuckers (Regie: Ulli Lommel)
  • 1998: Die Weisheit der Krokodile (Regie: Po-Chih Leong)
  • 1998: John Carpenter's Vampires (Regie: John Carpenter)
  • 1998: Kiss my Blood (Regie: David Jazay)
  • 1998: Razor Blade Smile (Regie: Jack West)
  • 1998: Subspecies IV – Bloodstorm (Regie: Ted Nicolaou)
  • 1998: Sucker the Vampire (Regie: Hans Rodionoff)
  • 1998: Teenager Space Vampires (Regie: Martin Wood)
  • 1998: Vampir der Leidenschaft (Regie: Kelley Cauthen)
  • 1999: Bats – Fliegende Teufel (Regie: Louis Morneau)
  • 1999: Die Hard Dracula (Regie: Peter Horak)
  • 1999: Draculas Braut (Regie: Jean Rollin)
  • 1999: From Dusk Till Dawn 2 – Texas Blood Money (Regie: Scott Siegel)
  • 1999: Kalter Kuss – Cold Hearts (Regie: Robert A. Masciantonio)
  • 1999: Vampire Sex – Lady Dracula 3 (Vampire Blues) (Regie: Jess Franco)
  • 2000: Blood – The Last Vampire (Regie: Hiroyuki Kitakubo)
  • 2000: Dark Prince: The True Story of Dracula (Regie: Joe Chapelle)
  • 2000: Der kleine Vampir (Regie: Uli Edel)
  • 2000: From Dusk Till Dawn 3 – The Hangman's Daughter (Regie: P.J. Pesce)
  • 2000: I've been watching you (Regie: David De Coteau)
  • 2000: Laila – Unsterblich verliebt (Regie: Peter Ily Huemer)
  • 2000: Les Vampyres (Regie: James Avalon)
  • 2000: Mamas Rendezvous mit einem Vampir (Regie: Steve Boyum)
  • 2000: Night of the Vampire Hunter (Regie: Ulli Bujard)
  • 2000: (Pure Blood) (Regie: Ken Kaplan)
  • 2000: Shadow of the Vampire (E. Elias Merhige)
  • 2000: Wes Craven präsentiert Dracula (Dracula 2000) (Regie: Patrick Lussier)

2001–2010 Bearbeiten

  • 2001: Love Bites (Regie: Antoine de Caunes)
  • 2001: The Forsaken – Die Nacht ist gierig
  • 2001: Dark Species – die Anderen (Regie: Michael Oblowitz)
  • 2002: Dracula (Regie: Roger Young)
  • 2002: Blade II
  • 2002: Draculas Braut
  • 2002: John Carpenter’s Vampires: Los Muertos
  • 2002: Killer Barbys vs. Dracula
  • 2002: Königin der Verdammten
  • 2002: Vampire Sex
  • 2002: Vampire Clan (Regie: John Webb)
  • 2003: Moon Child (Regie: Takahisa Zeze)
  • 2003: The Twins Effect (Regie: Dante Lam)
  • 2003: Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen
  • 2003: Underworld (Regie: Len Wiseman)
  • 2003: Wes Craven präsentiert Dracula II – The Ascension
  • 2003: Vampire Hunter D.
  • 2003: Vlad (Regie: Michael D. Sellers)
  • 2003: Vampires Anonymous (Regie: Michael Keller)
  • 2004: Emmanuelle vs Dracula
  • 2004: Dracula 3000 (Regie: Darrell Roodt)
  • 2004: Salem’s Lot – Brennen muss Salem (Regie: Mikael Salomon)
  • 2004: White Skin (Regie: Daniel Roby)
  • 2004: Van Helsing
  • 2004: Wächter der Nacht – Nochnoi Dozor (Regie: Timur Bekmambetov)
  • 2005: Blade: Trinity
  • 2005: Bloodrayne (Regie: Uwe Boll)
  • 2005: Bloodsuckers (Regie: Matthew Hastings)
  • 2005: Fledermäuse im Bauch
  • 2005: Out for Blood - Fürchte jeden (Regie: Richard Brandes)
  • 2005: Vampires: The Turning (Regie: Marty Weiss)
  • 2005: Wes Craven präsentiert Dracula III – Legacy
  • 2006: Frostbiten (Regie: Anders Banke)
  • 2006: Underworld – Evolution (Regie: Len Wiseman)
  • 2006: Ultraviolet (Regie: Kurt Wimmer)
  • 2006: Wächter des Tages – Dnevnoi Dozor (Regie: Timur Bekmambetov)
  • 2006: Devil's Den (Regie: Jeff Burr)
  • 2006: Dracula (Regie: Bill Eagles)
  • 2007: BloodRayne II: Deliverance Regie: Uwe Boll
  • 2007: Brotherhood of Blood (Regie: Michael Roesch, Peter Scheerer)
  • 2007: 30 Days of Night (Regie: David Slade)
  • 2007: Perfect Creature (Regie: Dougray Scott)
  • 2007: Die Vampirprinzessin (Regie: Andreas Sulzer)
  • 2007: Billy and Mandy's Big Boogey Adventure
  • 2008: So finster die Nacht (Regie: Tomas Alfredson)
  • 2008: Her Morbid Desires (Regie: Edward L. Plumb)
  • 2008: Blood Scarab (Regie: Donald F. Glut)
  • 2008: How My Dad Killed Dracula (Regie: Sky Soleil)
  • 2008: Dracula’s Guest (Regie: Michael Feifer)
  • 2008: Bonnie and Clyde vs Dracula (Regie: Timothy Friend)
  • 2008: Twilight – Bis(s) zum Morgengrauen (Regie: Catherine Hardwicke)
  • 2009: Against the Dark (Regie: Richard Crudo)
  • 2009: Underworld – Aufstand der Lykaner (Regie: Patrick Tatopoulos)
  • 2010: New Moon - Bis(s) zur Mittagsstunde
  • 2010: Mitternachtszirkus
  • 2010: Eclipse – Bis(s) zum Abendrot (Regie: David Slade)
  • 2010: Beilight – Bis(s) zum Abendbrot (Regie: Jason Friedberg, Aaron Seltzer)
  • 2010: Wir sind die Nacht (Regie: Dennis Gansel)
  • 2010: BloodRayne: The Third Reich (Regie: Uwe Boll)
  • 2010: Mein Babysitter ist ein Vampir – Der Film (Regie: Bruce McDonald)
  • 2010: Nosferatu. Uzhas nochi (Regie: Vladimir Marinichev)
  • 2010: Am Ende der Nacht (Regie: Brad Ellis)


2011– 2013 Bearbeiten