FANDOM


er zieht nach seinem Tod, neun weitere Menschen mit ins Grab. Es sind meistens Menschen, die ihn bei Lebzeiten nah gestanden sind.



Neuntöter ist eine deutsche Bezeichnung, hauptsächlich gebräuchlich im sächsischen Raum, für einen Vampir der große Plagen mit sich bringt. Der Ursprung des Namens Neuntöter bezieht sich auf den Glauben, das es neun Tage braucht bis sich der Vampir im Grabe komplett verwandelt hat. Die anerkannte Methode einen Neuntöter unschädlich zu machen ist, eine Zitrone in dessen Mund zu stecken. (Cyrne)